Slide 1
Slide 2
Slide 3

Grundreiniger Typ RAS-GA

Produktbeschreibung RAS-GA ist ein flüssiges, saures Produkt auf Salzsäure-Basis zur Entfernung von Rost, Kesselstein, Bremsabrieb, Kalkablagerungen, Lötmittel-resten und leichten Fettrückständen im Tauchverfahren. Stahl, Guss, und Buntmetalle werden durch RAS-GA vor Materialangriff geschützt. RAS-GA hat eine hohe Standzeit. RAS-GA greift Zink, Zinn, und Aluminium an und ist für die Behandlung von Edelstahl nur ganz bedingt geeignet
Einsatzbereiche RAS-GA wird überwiegend zur Reinigung von Klimaanlagen, Kühltürmen, Rückkühlern, Wärmetauschern, induktiven Kreisläufen, Rohrleitungen u.a. eingesetzt.
Produktdaten RAS-GA ist eine klare, hellgelbe Flüssigkeit.

Dichte: ca. 1,14 g/cm³ (bei 20°C)
pH-Wert (1%-ige Lösung): ca. 1,1 –1,5 (bei 20°C)
Anwendungsempfehlung RAS-GA wird in der Regel in Konzentrationen von 5 – 20% bei Temperaturen von 5°C bis 80°C eingesetzt. Die Reinigungsdauer beträgt 15 min bis max. 10 Stunden.
Die unterschiedlichen Einsatzgebiete verlangen eine individuelle Festlegung der Dosierung durch unseren Fachberater.
Lagerung / Transport Behälter dicht geschlossen halten. Vor Frost schützen. Gefahrgut – Sicherheitsdatenblatt beachten
Sicherheitshinweise gemäß Sicherheitsdatenblatt.
Beim Umgang mit RAS-GA sind die Sicherheitshinweise auf dem Gebinde-Etikett und im Sicherheitsdatenblatt zu beachten. Ansonsten gelten die beim Umgang mit Chemikalien üblichen Vorsichtsmaßnahmen (z.B. geeignete Schutzhandschuhe und Schutz-brille tragen)
Wassergefährdungsklasse WGK 1

Grundreiniger Typ RAS-GB

Produktbeschreibung RAS-GB ist ein speziell entwickelter Reiniger auf Phosphorsäurebasis.
Produktdaten RAS-GB ist eine wässrige Flüssigkeit.
Dichte (20°C): 1,44 g/cm³
pH-Wert (20°C): 1,8
Wirkung RAS-GB dient zur Entfernung von Rost, Kalkablagerungen, Lötmittelresten und leichten Fettrückständen. Einsatzdauer zwischen 1 - 10 Stunden.
Anwendungsempfehlung RAS-GB sollte nur durch Fachberater/Fachkraft eingesetzt werden, da die unterschiedlichen Einsatzgebiete eine individuelle Festlegung der Dosiermenge erfordert.
Dosierung In der Regel zwischen 5 - 20 %.
Sicherheitshinweise gemäß Sicherheitsdatenblatt.